Schornsteinfeger Göller
M a r t i n   G ö l l e r

Meisterbetrieb
Schornsteinfeger

Fachbetrieb
Maurer- und Betonbauer
Installateur und Heizungsbauer
Schornsteinfeger
 
 Herzlich willkommen auf  www.Schornsteinfeger-Goeller.de  ... Ihr Schornsteinfeger.

 Frühschicht mit dem WDR

Der WDR hat mich bei der Arbeit begleitet und ist sogar mit auf's Dach gestiegen.

 Erhebung des Bundesverbandes

Zu viele Oldies in deutschen Heizkellern
Moderne Technik schont Umwelt und Kosten


In Deutschlands Heizungskellern schlummern nach wie vor enorme Energieeinsparpotenziale. Rund 10,1 Prozent der vom Schornsteinfeger erfassten Ölheizungsanlagen sind über 27 Jahre alt, 5,8 Prozent sogar älter als 31 Jahre. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Erhebung des Bundesverbandes des Schornsteinfegerhandwerks für das Jahr 2010. Positiv entwickelt hat sich die Altersstruktur im Bereich der Gasheizungsanlagen. In dieser Brennstoffkategorie gab es deutlich weniger Altanlagen. 5,6 Prozent der im letzten Jahr vom Schornsteinfeger gemessenen Gas-Wärmeerzeuger verrichten ihren Dienst seit mehr als 27 Jahren, 2,1 Prozent seit über 31 Jahren. Bei den Ölfeuerungsanlagen fallen vor allem größere Anlagen, wie sie beispielsweise in Mehrfamilienhäusern eingebaut werden, durch ihr hohes Betriebsalter auf. Nachholbedarf ergibt sich daher vor allem im Bereich des Mietwohnungsbestands. Unabhängig von Eigentum oder Miete - eine veraltete Anlagentechnik oder überdimensionierte Heizkessel belasten die Bewohner mehrfach. Sie arbeiten gemessen am aktuellen Stand der Technik häufig energetisch ineffizient und verursachen dadurch höhere Kosten. Auch die Klimabilanz älterer Wärmeerzeuger fällt im Vergleich zu modernen Anlagen deutlich schlechter aus.

Erhebung 2010 neues Fenster PDF

 Steuer

Steueranrechnung nicht für alle Leistungen geklärt externer Link neues Fenster externer Link

Ausführlichen Schreiben des Bundesfinanzministeriums externer Link neues Fenster externer Link

 Kunst trifft Rauchmelder

Rauchwarnmelder / Kunst Kunst trifft Rauchmelder - Rauchwarnmelder für das Kinderzimmer!

www.Rauchwarner.eu

 Mit neuer Ölheizung rund 1.200 Euro Zuschuss sichern

Deutschland macht Plus Aktion "Deutschland macht Plus!" belohnt Modernisierer

Hausbesitzer, die sich für eine neue Öl-Brennwertheizung entscheiden, können sich jetzt einen Zuschuss von insgesamt rund 1.200 Euro sichern. Möglich macht das die bundesweite Modernisierungsaktion „Deutschland macht Plus!“, die das Institut für Wärme und Oeltechnik e. V. (IWO) ab August gemeinsam mit führenden Heizgeräteherstellern und Mineralölhändlern durchführt.

Artikel lesen: Institut für Wärme und Oeltechnik e. V. (IWO)  externer Link neues Fenster externer Link zur IWO

 Heizkessel

Konstanttemperatur-Heizkessel, die vor 1985 installiert wurden, müssen 2014 ausgetauscht werden. Von der Regelung ausgenommen sind Eigentümer von ein oder zwei Familienhäuser, die spätestens 2002 in das Haus gezogen sind.

 Gebühren

Auch in diesem Jahr gibt es keine Gebührenerhöhung für Schornsteinfegerarbeiten nach der Kehr- und Überprüfungsordnung.
Es ist jedoch zu beachten, dass wir jährliche, zwei- und dreijährliche Arbeiten durchführen. Dies bringt auch u.a. nicht vergleichbare Rechnungen mit sich. Sollten Sie Fragen zu unseren Rechnungen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Gebührenverzeichnis neues Fenster PDF (Anlage 3 zu §6 der Kehr- und Überprüfungsordnungneues Fenster PDF.

 Tag des Schornsteinfegers 2012

Tag des Schornsteinfegers 22. Oktober 2012 - Tag des Schornsteinfegers

Am 22. Oktober 2012 ist es wieder so weit, dann startet erneut der „Tag des Schornsteinfegers“, der in diesem Jahr als Social Day allein dem "Guten Zweck" gewidmet ist. Nachdem im vergangen Jahr das Bundesland Niedersachsen erfolgreich am Tag des Schornsteinfegers den Schornsteinfeger-Social-Day eingeführt hat, soll in diesem Jahr das Projekt auf das ganze Bundesgebiet ausgeweitet werden.

... mehr

 Neue Messintervalle

neu Messintervalle Seit 22. März 2010 gilt eine veränderte Bundesimmissionsschutz-Verordnung (1.BImSchVPDF neues Fenster ).
Damit verändern sich die Messrhythmen für Ihre Feuerstätten. Bisher wurden alle Feuerstätten für flüssige und gasförmige Brennstoffe mit einer Leistung von mehr als 11 KW jährlich gemessen. Zukünftig liegt die Grenze bei 4 KW.
Feuerstätten, die jünger als 12 Jahre sind, sind zukünftig nicht mehr jährlich, sondern alle drei Jahre hinsichtlich der Abgasverlustbestimmung messpflichtig. Feuerstätten, die älter als 12 Jahre sind, sind alle zwei Jahre messpflichtig.
Es ist jedoch für Sie von großem Vorteil, wenn Sie die Abgasverluste und damit die Qualität der Verbrennung Ihrer Feuerstätte kennen. Wir bieten Ihnen an, unsere Überprüfungsarbeiten mit der Bestimmung der Abgasverluste in den Jahren zwischen der Überprüfungspflicht kostengünstig zu ergänzen.

Auswirkungen  neues Fenster PDF der neuen KÜO vom 01. Januar 2010 und der BImSchV vom 22. März 2010 auf die Überprüfung Ihrer Feuerungsanlage.
In dieser Tabelle unterscheidet man nach Überprüfungsarbeiten nach der Kehr- und Überprüfungsordnung (KÜO)PDF neues Fenster  und 1.BImSchVPDF neues Fenster .

 Neue Kehr- und Überprüfungsordnung

Kehr- und Überprüfungsordnung Neue bundeseinheitliche Regelungen im Schornsteinfegerhandwerk
Am 1. Januar 2010 trat erstmals eine bundeseinheitliche Kehr- und Überprüfungsordnung (KÜO) und damit auch eine neue Gebührenstruktur für das Schornsteinfegerhandwerk in Kraft. In der Kehr- und Überprüfungsordnung (KÜO)PDF neues Fenster  sind sowohl die konkreten Aufgaben der Schornsteinfeger und als auch die Gebühren für ihre Dienstleistungen gesetzlich verankert. Bisher war die KÜOPDF neues Fenster  eine Angelegenheit der einzelnen Bundesländer und Dienstleistungen sowie GebührenPDF neues Fenster  dieses Handwerks nicht gleich und nicht direkt vergleichbar.

... mehr

 Neue Feinstaub-Grenzwerte

Blick über Pulheim
Blick über Pulheim
vom Rathausdach.
Für Öfen und Kamine gelten künftig strengere Auflagen. Mit den Stimmen der Regierungskoalition sowie der SPD und der Linken legte der Bundestag am Donnerstag, 3. Dezember 2009, unter anderem Grenzwerte für den Ausstoß von Feinstaub fest.
Informationen auf den Internetseiten des Deutscher Bundestages  externer Link ... erscheint im neuen Fenster

10 Tipps vom Schornsteinfeger für saubere Energie aus Holz

Hier können prüfen, ob ihre Feuerstätte die Grenzwerte einhält.
Feuerstättendatenbank des HKI externer Link ... erscheint im neuen Fenster

 Gas Hausschau nach TRGI

Gas Hausschau Ab Ihrer Hauptabsperrvorrichtung (HAE) des Gas-Netzanschlusses liegt die Verantwortung für die Gasinstallation in den Händen von Eigentümern und Mietern!
Bisher wurde Ihnen nahe gelegt, ihre Anlage jährlich einmal zu kontrollieren. Mit der Änderung der "Technischen Regeln für Gasinstallationen" (TRGI 2008) wurde diese Überprüfung für den Hausbesitzer zur Pflicht.

... mehr

 Trivalente Heizungsanlagen

Trivalente Heizungsanlage Bezahlbar, versorgungssicher, behaglich Energiepreise steigen, die Abhängigkeit von Öl- und Gasimporten wachst, Naturkatastrophen fuhren zum zeitweiligen Heizungsausfall. Viele Bauherren sind verunsichert, welches Heizkonzept für sie das richtige ist. Experten empfehlen als zukunftssichere Lösung ein trivalentes Heizkonzept. Es besteht aus einem Brennwertkessel als Grundheizung, einer solaren Unterstützung der Warmwassererwarmung und einem Kamin- oder Kachelofen im Wohnzimmer. Dieses modulare Heizungssystem muss nicht in einem Schritt umgesetzt werden. Als vorbereitende Maßnahme sollte der Schornstein aber dreizugig sein. Außer zwei Schächten mit keramischen Rauchzügen, sollte er einen Leitungsschacht zur Verbindung der drei Wärmerzeuger haben.

Das Konzept ist zugleich wirtschaftlich und ökologisch. Die regenerativen Energiequellen Solaranlage und Holzofen übernehmen weitgehend die Warmwasserbereitung und unterstützen die Beheizung. Die intensive Nutzung des Kamin- oder Kachelofens und der Solaranlage erlaubt, flexibel auf die Marktpreise für Energie zu reagieren.

... mehr

 Tag des Schornsteinfegers

Tag des Schornsteinfeger Am 20. Oktober 2011 ist es wieder so weit, dann startet nach einem erfolgreichen Auftakt im vergangen Jahr erneut der „Tag des Schornsteinfegers".
Mit dem Motto "Bei uns ist jeder Einsteiger ein Aufsteiger" soll deutlich gemacht werden, dass die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Berufseinsteiger im Schornsteinfegerhandwerk größer sind denn je.

... mehr

 Tag des Schornsteinfegers

Tag des Schornsteinfegers 20. Okt. 2010 - Erstmalig begehen wir den "Tag des Schornsteinfegers"!

Den Schornsteinfeger kennt jeder, und weithin ist der Schornsteinfeger als Glücksbringer bekannt. Doch die wenigsten wissen, dass Schornsteinfeger längst nicht mehr nur Schornsteine kehren und Heizungsanlagen messen.

Als Dienstleister in den verschiedensten Bereichen des Umwelt- und Brandschutzes, als Energieexperte setzen wir auf modernste Technologien.

... lesen Sie mehr dazu.PDF neues Fenster

Pressemitteilung des ZIVPDF neues Fenster

Grußwort des Bundesumweltministers Dr. Norbert RöttgenPDF neues Fenster

 Rauchmelder retten Leben

Rauchmelder Schornsteinfeger empfehlen Rauchmelder in jedem Haushalt
„Glück und Gesundheit kann man kaufen!“ – so lautet das Motto des diesjährigen Rauchmeldertages. Wie häufig Glück und Gesundheit bedroht sind, zeigt die Statistik: Rund 300 Menschen sterben jährlich in Deutschland bei Bränden. Die meisten Brandopfer verunglücken nachts in den eigenen vier Wänden. Wer nicht vor dem Feuer gewarnt wird, hat kaum Überlebenschancen.
... mehr

 Energieausweis

Thermografie Gemäß den geplanten Übergangsfristen sind die ersten Energieauseise ab dem 1. Juli 2008 Pflicht.

Für alle Gebäude der Baujahre vor 1965 gilt der 1.7.2008 als Stichtag.
Für Gebäude der Baujahre nach 1965 gilt der 1.1.2009 als Ende der Übergansfrist.
Ab dem 1.1.2009 müssen auch Nichtwohngebäude im Verkaufs- oder Vermietungsfall Energieausweise ausgestellt werden.

Wahlfreiheit beim Energieausweis?
Der Übergangszeitraum für eine Wahlfreiheit zwischen Bedarfs- und Verbrauchsausweis für alle Gebäude wird um ein viertel Jahr verlängert.
Bis zum 1.10.2008 dürfen demnach für alle Gebäude Verbrauchsausweise erstellt werden.


Was ist ein verbrauchsorientierter Energieausweis?

Beim verbrauchsorientierten Energieausweis wird sich am Energieverbrauch der letzten 3 Jahre orientiert. Dieser Verbrauch wird witterungsbereinigt umgerechnet. Das machen wir für Sie.
Sie können jetzt online die Daten zum verbrauchsorientierter Energieausweis selber eingeben:
Onlinebestellung / Erfassung - verbrauchsorientierter Energieausweis

... mehr zum Thema "Energieausweis"

 Alles bleibt anders - Eine Perspektive für die Schornsteinfeger

Bundestag Informationen zum neuen Schornsteinfegerrecht für Grundstücks- und Wohnungseigentümer
(Eine Information der Bezirksregierung Köln)
 neues Fenster PDF

Das neue Schornsteinfeger-Handwerksgesetz (SchfHwG) neues Fenster PDF

Gesetz über das Berufsrecht und die Versorgung im Schornsteinfegerhandwerk
(Schornsteinfeger-Handwerksgesetz – SchfHwG)
 neues Fenster PDF

Kundeninformation zum "Gesetz zur Neuregelung des Schornsteinfegerwesen"

 Nachrichten aus der Presse

Presse Gaspreise steigen weiter an! ... mehr ... erscheint im neuen Fenster externer Link

Höchste Zeit für eine Energieberatung vom Fachmann.

 Neue Zuständigkeit

Pulheimer Wappen Ab dem 1. Juli 2009 bin ich für den Kehrbezirk 7 des Rhein-Erft-Kreises (Pulheim) zuständig. Eine genauere Beschreibung des Kehrbezirks können Sie in der Strassenliste ersehen.

 ZIV feiert 125-jähriges Bestehen

125-ZIV Presseinformation zum ZIV-Tag in Bonn neues Fenster PDF

 Neue Feuerungsverordnung

Gesetze und Verordnungen Die neue Feuerungsverordnung (FeuVO NRW) vom 11. März 2008 beinhaltet einige redaktionelle Veränderungen. Teilweise werden die Anforderungen an Abgasleitungen vereinfacht.
... mehr

 Keine Panik! Feinstaub aus Kaminöfen

Feinstaub Die Novellierung der 1. BImSchV sieht keine generelle Nachrüstpflicht von Abgasfiltern für Festbrennstofffeuerstätten vor.

... mehr zum Thema "Feinstaub"

 Kombiförderung für Brennwert und Solar

Förderprogramme Beim Austausch ineffizienter Öl-oder Gas-Heizungen durch Brennwertgeräte mit solarer Heizungsunterstützung gibt es seit dem 24. Oktober 2007 mehr Fördergeld vom Staat. Der neue Investitionskostenzuschuss wird vom Bundesamt für Wirtschaft als Ergänzung zur bestehenden Förderung von Sonnenkollektoren gewährt. überzeugen Sie Ihren Kunden davon, dass er jetzt aktiv werden muss, denn noch nie waren die Bedingungen so günstig wie jetzt.

Das Marktanreizprogramm (MAP) des Bundesumweltministeriums zu Gunsten erneuerbarer Energien ist um ein attraktives Fördermodul ergänzt worden. Wer eine Solaranlage zur Heizungsunterstützung und Warmwasserbereitung installiert und zusätzlich sein altes Heizgerät gegen einen Brennwertkessel austauscht, profitiert von einem höheren Zuschuss.

Fördermittel nutzen
Zusätzlich zur Basisförderung von 105 Euro pro angefangenen Quadratmeter Solarkollektorfläche erhalten die Anlagenbetreiber einen Bonus in Höhe von 750 Euro bei gleichzeitigem Austausch des Kessels gegen ein ÖI-oder Gasbrennwertgerät.

Lesen Sie mehr zu Förderungen.

18.06.2008 – Bundesumweltministerium verlängert Kesseltauschbonus im Marktanreizprogramm neues Fenster

 

  aktuelle Startseite / Meldungen
Martin Göller


Machen Sie den Energiesparcheck
Schornsteinfeger helfen
Krebskranken Kindern


Schornsteinfeger helfen krebskranken Kinder
Diese Aktion soll dafür sorgen, dass dem Todfeind des Menschen, dem Krebs, durch eine bessere Forschung die Stirn geboten wird.
... mehr externer Link ... erscheint im neuen Fenster
... mehr zum Thema
Nehmen Sie doch bitte an unsrer Kundenbefragung teil.
Ihre Meinung ist uns wichtig
Mitteilung vom
SHK-Betrieb an uns


SHK
Hier können
SHK-Betriebe
Änderungen an
Feuerungsanlagen
uns mitteilen.


Mit der Wahl Ihres Heizkonzeptes treffen Sie eine wichtige, weil langfristige Entscheidung.
http://www.waermepumpe-strom.de
Ratgeberbox
Ratgeberbox von [CO2online.de]
 externer Link ... erscheint im neuen Fenster
QR-Code Martin Göller

Logo Martin Göller Schornsteinfeger QMUM Qualitätssicherung
PDF Informationen im PDF (Adobe portable document format)
externer Link Informationen von einer externen Quelle / externer Link
... erscheint im neuen Fenster Informationen werden in einem neune Fenster angezeigt.
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Haftungsausschluss
Diese Seite: Bookmarken  Drucken